Öffnungszeiten

 

Die aktuellen Öffnungszeiten findest du hier>>


Ferienpass/ Familienpass-Verkauf
Di - Sa 16:00 - 20:00 Uhr
Mehr zum Ferienpass

Das war 2017 im JTB

 

 

Januar

Das Jahr startet so wie es angefangen hat, im großen Saal. Die Bauarbeiten im Haupthaus hielten noch an. Dies schreckte aber keinen der BesucherInnen ab ins JTB zu kommen. Die Musik wurde im Halbstundentakt gewechselt und der Saal mit jedem Zentimeter genutzt.

Februar

Dance! Rise! Strike! Hieß es wieder am 14.Februar auf dem Marienplatz beim „One Billion Rising“. Ein weltweiter Flashmob gegen Gewalt. Dazu gab es im Vorfeld einen Workshop, um den Tanz zu erlernen. Gut vorbereit mit selbstgemachten T-Shirts machten sich die BiedersteinerInnen auf den weg um ein Statement zu setzen.

Im „AirHop“ ging es in neue Höhen. Mit den Jugendleitern im Gepäcke ging es mit 15 Jugendlichen aus dem JTB in die Trampolinwelt. Saltos springen, Hindernissen ausweichen sowie Dogedball spielen war für viel Spaß gesorgt.

März

Im März wurde der Eingangsbereich im JTB neu angelegt. Jetzt konnte der Haupteingang benutzt werden. Das Büro im Saal wurde zum Teil schon aufgelöst und in dem Haupthaus eingerichtet. Jetzt kann der offene Treff im Saal im Foyer stattfinden.

April

Im April wurde es bunt! Jugendliche, junge Erwachsene und Kinder gestalteten die Fußgängerunterführung unter der Ungererstraße neu. Nach sieben Jahren durfte das JTB mit Unterstützung des BA12 Schwabing-Freimann wieder Farbe in die Unterführung bringen. Zum Thema Ägypten erstrahlen nun große Figuren in dem tristen Tunnel. Mit positivem Erstaunen begutachteten die PassantInnen was passiert. Jung und Alt erfreuen sich nun darüber, dass die Unterführung attraktiver zum durchlaufen ist.

Im Haupthaus ging es nochmal rund! Denn einige größere Bauarbeiten fanden statt wie: Der Einzug von Akustikdecken in den Räumen im Obergeschoss, der gesamte Saal wurde neu abgeschliffen und eingelassen,  die Container wurden ausgeräumt und weggebracht und an der Fassade wurden Fehler ausgebessert. Deswegen musste zum Teil der offene Treff ausfallen.

Mai

Am 1.Mai konnte der erste fertige Teil der neugestalteten Unterführung mit einer kleinen Vernissage eröffnet werden. Doch schon eine Woche später, am 7.Mai ging es nochmal ran an die Farben! Denn nun stand der große Workshop an. Kinder aus dem Stadtteil, Jugendliche und junge Erwachsene aus dem JTB, skizzierten erst auf dem Papier, was sie dann auf der Wand umsetzten. Damit es für jede Frage eine passende Antwort gab, standen zwei Workshopleiter mit Rat und Tat zur Seite. Wie bediene ich eine Spraydose, was für eine Cap brauche ich oder was kann ich noch besser machen.

Hier kannst du das Ergebnis sehen und bestaunen>>
oder du gehst selbst durch die Unterführung

Juni

Der Juni stand voll im Zeichen der Vorbereitungen. Die Workshops von Kristy bereiteten sich auf ihren ersten Auftritt mit der neuen Choreo und auf die School´s over Jam vor. Im Offenen Treff wurde das Programm für die School´s over Jam zusammen mit den Jugendlichen erstellt. Jetzt hieß es üben, üben, üben bis dahin. Damit alles gut klappt.

Da es an Farbe nie fehlen darf, wurde das JTB angefragt, den Kindergarten an der Fröttmaningerstraße im Juli bunt und neu mit Graffiti zu gestalten. Hierzu liefen im Juni schon die Vorbereitungen.

 

 

Juli

Am Donnerstag den 06.07. durften die Mädels von Kristys HipHop Workshop für Fortgeschrittene bei der Bürgerversammlung auftreten. Mit ihrer Tanzdarbietung gratulierten sie Herrn Lederer-Piloty zum Geburtstag und begeisterten das Publikum mit einer etwas anderen Versammlungseröffnung.

„Der Kindergarten wird bunt!“ unter diesem Motto verschönerten Jugendliche des JTBs an fünf Nachmittagen, vom 10. bis 14. Juli, den Bauzaun um den Kindergarten an der Fröttmanningerstraße. Bevor die Jugendlichen mit den Spraydosen anrücken konnten, musste der Bauzaun grundiert werden. Kindergartenkinder wünschten sich Motive, die von BiedersteinerInnen auf Papier skizziert wurden.
Im anschließenden Graffiti-Workshop lernten die Jugendlichen von drei professionellen SprayerInnen, wie sie ihre Ideen auf der Wand umsetzen können. Die WorkshopleiterInnen standen den Jugendlichen unterstützend zur Seite und halfen bei Fragen.
Entstanden ist ein „buntes Baustellenmärchen“.

Bereits das 19. Mal fand die „School’s over Jam“ am 28. Juli auf dem Platz der Münchner Freiheit statt. Unterstützt wurde die Veranstaltung am letzten Schultag von den JugendbeamtInnen der PI13.
An diesem Tag standen die „Skills“, die sich die Jugendlichen vom Biederstein dieses Jahr, neben ihren schulischen Verpflichtungen angeeignet hatten im Vordergrund. Neben HipHop- und Breakdance-Auftritten, Gesang und Beatboxing wurden vor allem viele K-Pop-Shows gezeigt.
Auch GrundschülerInnen der Haimhauserstraße feierten mit dem Biederstein den letzten Schultag und stürmten bei der Open Stage mit dem Song „Auf uns“ die Bühne.
Wer sich noch nicht auf die Bühne traute, konnte bei verschiedenen Workshops erste Schritte beim Tanzen lernen oder Graffiti ausprobieren.

August

Trotz den Sommerferien hat das Biederstein den August durchgehend geöffnet! Die Öffnungszeiten haben sich etwas geändert und der offene Treff findet jetzt von Mittwoch bis Samstag von 15-20 Uhr statt! Die Sommerferien machen sich zwar bemerkbar, aber das Biederstein wird trotzdem jeden Tag von tanzbegeisterten Jugendlichen gestürmt.

Am Freitag den 25.08. starteten wir mit 16 Jugendlichen zu einem Ausflug in die Street-Art-Ausstellung „Magic City“ in der kleinen Olympiahalle. In zwei Stunden war genug Zeit die Ausstellung zu bestaunen. Begehbare Kunstwerke und 3D-Motive luden dazu ein, aktiv zu werden und dienten als perfektes Fotomotiv, was von den Jugendlichen natürlich mit Begeisterung genutzt wurde.
Im Anschluss konnten T-Shirts und Poster als Erinnerungsstücke erworben werden.

September

Am Samstag den 02.09., besuchten wir mit einer kleineren Gruppe erneut die Magic City. Am letzten Ausstellungswochenende hatten natürlich nicht nur wir diese Idee, also war es schwieriger Fotos in den optischen Täuschungen zu machen. Trotzdem war es ein sehr gelungener Ausflug!

 

 

 

Im offenen Treff starteten die Vorbereitungen für den Internationalen Mädchentag, zusammen mit den Mädchen wird ein Timetable für die Auftritte erstellt.

Oktober

Vernissage in der Galerie 90! Am 5.10. eröffneten wir mit K-Pop und HipHop Auftritten die Galerie 90 zum Thema „…weil ich ein Mädchen bin! Fotos, Filme & Forderungen zum Internationalen Mädchentag“.  Die Ausstellung zeigt die Aktionen zu den letzten beiden Internationalen Mädchentagen.

 

 

In der Woche vor dem Internationalen Mädchentag fanden im Biederstein drei Workshops während der Aktionswoche statt. Mädchen konnten erste HipHop-Schritte ausprobieren, beim Bühnenbild gestalterisch mitarbeiten oder sich im Moderationskurs auf ihre Aufgabe als Moderatorin beim Aktionstag vorbereiten.

Ein besonderes Highlight der Aktionswoche war der Besuch im Rathaus mit der Möglichkeit ein Fotoshooting auf dem Rathausbalkon zu machen.

Der Internationale Mädchentag am 11.10. fand bei strahlendem Sonnenschein und mit 58 Biedersteinerinnen statt. Vier Stunden lang präsentierten sie auf der Bühne ihre Stärke und ihr Können. Aber nicht nur auf der Bühne waren die Biedersteiner Mädchen vertreten, auch am Infostand und im Publikum unterstützten sie den Aktionstag für Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen in allen Lebenslagen.

November

Endlich kamen die ausgelagerten Möbel ins Biederstein zurück. Mit den alten Tischen und Stühlen im Foyer kommt neue Gemütlichkeit auf, was bei den Jugendlichen gut ankommt. Jetzt gibt es wieder die Möglichkeit bei einer Tasse Tee gemütlich zusammen zu sitzen und zu quatschen.
Aber auch der Kicker für acht Personen lockt die Jugendlichen ins Foyer und bringt so Leben in den Eingangsbereich!

 

 

Beim „Girlz-Sunday“ wurden gemeinsam Fotos und Videos vom Internationalen Mädchentag angeschaut. Außerdem wurden Ideen und Wünsche für den Aktionstag im nächsten Jahr gesammelt.

Dezember

Im Dezember war das Biederstein in Weihnachtsstimmung. Ein Weihnachtsbaum musste her!
Im Offenen Treff wurde er von den Jugendlichen mit Lichterketten, Kugeln und Strohsternen verziert und sorgte im Foyer für eine ganz besondere Stimmung.

Wie versüßt man sich die Zeit bis Weihnachten am besten?
Im Biederstein definitiv mit Plätzchen backen! In der Adventszeit wurde die Küche richtig eingeweiht und bunte Plätzchen gebacken und verziert.